Führungen

Insbesondere die Leseförderung von Kindern und Jugendlichen bildet einen Schwerpunkt unseres Angebotes und unserer Aktivitäten. Wir kooperieren hier mit allen Kindertageseinrichtungen und der Grundschule  im Stadtteil.

Durch enge Zusammenarbeit versuchen wir gerade bei Kindern die Lust am Lesen zu wecken. Regelmäßig besuchen die Vorschulkinder und auch einzelne Gruppen des Kindergartens mit ihren Erzieherinnen sowie Grundschüler mit ihren Lehrerinnen die Bücherei.

Bei speziellen kindergerechten Führungen wird den Kindern die Nutzung der Bücherei erklärt.Sie lernen z.B. den Unterschied zwischen einer Buchhandlung und einer Bücherei kennen und was dazu gehört, dass man in einer Bücherei etwas ausleihen darf, wie man mit Medien umgeht, welche vielfältigen Medien es gibt.

Sie erfahren

  • dass die Bücherei ein interessanter und spannender Aufenthaltsort sein kann,
  • dass sie sich dort schnell zurecht finden,
  • dass es Spaß macht sich dort aufzuhalten,
  • dass die vorhandenen Medien förderlich für die Aufgabenstellung der Schule sein können,
  • dass es unterhaltsame und informative Medien für die Freizeit gibt,
  • dass man Fragen auf den Grund gehen kann,
  • dass es auch außerhalb von Familie und Schule Menschen gibt, die sich ihnen zuwenden

 

Die Kinder haben nach der Einführungsaktion ausreichend Gelegenheit zu stöbern und die KÖB für sich zu entdecken.

Dass das Team sich um Aktualität und Vielfalt  bei den Anschaffungen für ihre Bereiche bemüht, fällt auch den lesebegeisterten Kindern auf.

Des Weiteren besuchen uns Klassen der Grundschule regelmäßig während des Unterrichts, um in aller Ruhe in den Regalen zu stöbern.

Für alle Bücherfreunde gilt der Ausspruch von James Krüss:

Das Lesen, Kinder, macht Vergnügen
vorausgesetzt, dass man es kann.
In Straßenbahnen und in Zügen,
und auch zu Haus liest jedermann.

Wer lesen kann und Bücher hat,
ist nie allein in Dorf und Stadt.
Ein Buch, das uns gefällt,
hilft weiter durch die Welt.