Weihnachtliches Bilderbuchkino

Das Team der Bücherei lädt zum Bilderbuchkino am          Sonntag, 23. Dezember 2018 um 15:30 Uhr                          ganz herzlich in die Bücherei St. Anna, Dingbängerweg 61 ein.

Wir zeigen „Wie der kleine Fuchs das Christkind sucht“ von Ulrike Motschiunig.

„Über Nacht ist der Wald weiß und glitzernd und geheimnisvoll geworden. Jetzt wird bald das Christkind zu den Menschen kommen! Aber kommt es auch zu den Tieren in den Wald? Gesehen hat es noch niemand … Nur das Reh hat einmal ein helles Glöckchen gehört und die Elster hat glitzernde Bänder entdeckt! Was kann der kleine Fuchs machen, damit sein größter Wunsch in Erfüllung geht?“

Wir freuen uns auf euch!

Ich schenke dir eine Geschichte

In diesem Jahr verschenken wir im Advent wieder Geschichten zum Lesen in der Familie, zum Selberlesen oder auch zum weiter verschenken.

Ausgewählt vom Bücherei – Team und für Sie zum Mitnehmen.

Jede Woche finden Sie  neue Geschichtenrollen in unserem Ausstellungsturm.

 

Immer ein Lichtlein mehr
im Kranz, den wir gewunden,
dass er leuchtet uns so sehr
durch die dunklen Stunden.

Zwei und drei und dann vier!
Rund um den Kranz welch ein Schimmer,
und so leuchten auch wir,
und so leuchtet das Zimmer.

Und so leuchtet die Welt
langsam der Weihnacht entgegen,
und der in Händen sie hält,
weiss um den Segen!

(Matthias Claudius 1740-1815, deutscher Dichter)

Genussbasar im Hof Hesselmann

Alle 2 Jahre richtet die KAB St. Anna einen Genussmarkt in Hof Hesselmann aus. Am ersten Adventswochenende war es wieder soweit. Viele fleißige Helfer hatten sich eingefunden.

Vor dem Eingang roch es nach Glühwein und Bratwürsten vom Holzkohlengrill. Ein großes Schild an der Treppe wies auf den Edelflohmarkt hin, der erstmalig oben in den Räumlichkeiten statt fand.

Im Kaminraum waren die Tische eingedeckt und man konnte Kaffee trinken und selbst gebackenen Kuchen geniessen. Hier gab es am Sonntagmittag die leckere Erbsensuppe mit Würstchen.

Im liebevoll dekorierten Tennenraum konnte man allerlei erwerben. Bei weihnachtlichen Klängen hatte man die Muße an den Tischen auch die Kleinigkeiten an zu schauen.

Vieles war zu sehen: selbst gebackene Kekse, Holundersirup, selbst hergestellte verschiedene Marmeladen, Liköre, Holzsterne, Nikoläuse, allerlei Adventssachen, Schmuck, Bücher, Engel verschieden gemacht, Sterne aus Notenpapier oder Transparent sowie kleine Fröbelsterne, Sterne aus Seidenpapier, Keksdosen gefüllt mit Eiserkuchen, verschiedene Teelichter, genähte Schürzen – auch für Kinder, gestrickte Mützen und Schals, Stulpen, Schühchen für die Kleinsten und Handschuhe rundeten das große Angebot ab.

Fotos: Manfred Thomas und Beate Frankrone

Wichtelaktion

In diesem Advent gibt es wieder eine Nikolaus-Aktion. Nach den Vorabend- und Sonntagsmessen am 1.,2. und 3. Advent sowie beim offenen Advents-Singen besteht die Gelegenheit „echte“ Schoko-Nikoläuse zum Preis von 3,00 € zu erwerben. Diese können dann mit einem kleinen Gruß und einer Adresse in Mecklenbeck versehen werden. Die Advents- und Weihnachtsgrüße an Freunde, Bekannte und Verwandte in Mecklenbeck werden dann von fleißigen Wichteln ausgetragen. Der Erlös der Aktion kommt dem Neuaufbau der Messdiener zugute.

Die Bücherei beteiligt sich ab dem 1. Adventswochenende an der Nikolausaktion. Es besteht  außerhalb der Wochenendgottesdienste die Möglichkeit an der Wichtelaktion teilzunehmen. In der Bücherei liegen zu den Öffnungszeiten auch Grußkärtchen aus.

Nachlese: Einstimmen in den Advent

Die MitarbeiterInnen der Kitas, der Bücherei und der Pastoralreferent Hendrik Werbick möchten besinnlich in den Advent starten. Zum 2. Mal wurde deshalb die Einladung an alle Kinder und Eltern zum „Einstimmen in den Advent“ ausgesprochen.

Am Brunnen an der St.-Anna-Kirche starteten wir unter Gitarrenbegleitung von Claudia Emonts-Gast mit adventlichen Liedern.

Danach gab es für alle Plätzchen sowie Kaffee für die Großen und Apfelschorle oder Wasser für die Kleinen. Nachdem der Bewegungsdrang gestillt war, ging es in den Pfarrsaal, indem bereits das Bilderbuchkino „Eine Wintergeschichte“ von Max Bollinger zu sehen war.

Lisa Wierichs las vor und die Kinder folgten der Geschichte und beteiligten sich immer wieder an dem Ablauf.

Im Anschluss daran sangen alle „Gottes Liebe ist so wunderbar“ und Hendrik Werbick las kurz aus der Kinderbibel vor. Alle zusammen beteten wir das „Vater unser…“ und sangen zum Abschluss das Lied „Immer und überall“.

Beim Dunkelwerden machten sich alle auf den Weg nach Hause.

                                        „Man sieht die Adventskränze weit und breit                                         und weiß genau bis Weihnachten ist es nicht mehr weit.
Ihr werdet sehen wie schnell die Tage verrinnen,
fangt so langsam an euch für Weihnachten zu besinnen.“

(Autor unbekannt)

 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 60 61 62 »