Baustelle…

Habt ihr es schon gesehen?

Eine Baustelle im Foyer des Gemeindezentrums…

Was ist denn da los?

Im Advent während der Öffnungszeiten der Bücherei könnt ihr verfolgen, was passiert…

Schaut einfach herein!

Nachlese Literarischer Herbst

Mehr als 40 Menschen trafen sich auf Einladung des evangelischen Abendkreises der Frauen und der kfd St. Anna zum Literarischen Herbst im Gemeindezentrum St. Anna. Die Veranstaltung fand in der St.-Anna-Kirche statt, da der Pfarrsaal aufgrund der vorherigen Anmeldungen zu klein war.

Die Begrüßung erfolgte durch Susanne Beiker. Hildegard Vogel (Buchhandlung Lesezeit) und Beate Frankrone (Bücherei St. Anna) stellten neue Literatur vor.

Begonnen wurde mit der „Herbstsonne“

Eine bunte Mischung der Schönen Literatur, ob historisch oder spannend, ob altbekannte Autoren oder Erstlingswerke, für jeden Geschmack war sicherlich etwas dabei:

Die Kriegerin von Helene Bukowski, Beschütze sie von Laura Dave, Ein Lied vom Ende der Welt von Erica Ferencik, Zur See von Dörte Hansen, Wie wir Menschen die Welt eroberten von Yuval Noah Harari, Isidor – Ein jüdisches Leben von Shelly Kupferberg, Holly im Himmel von Micha Lewinsky, Unsere verschwundenen Herzen von Celste NG, Der Zirkel von Sachs, Das Prinzip Mord von Sarno/Lapp, Die Schuhe meines Vaters von Andreas Schäfer, Schnee von Yrsa Sigurdadottir, Brunos Périgord von Martin Walker, Der Markisenmann von Jan Weiler

Auch Kinderbücher wurden vorgestellt: Eine gute Tat – Über die Magie des Mitgefühls von Christian Trimmer und Das Katzenhuhn von Berngard Hoecker – Ein Vorlesebuch.

In der Pause konnten alle in die vorgestellten Bücher in die Hand nehmen und schauen. Ein reger Austausch erfolgte. Susanne Ilgemann überreichte ein kleines Dankeschön an die Vortragenden.

Ein Teil der vorgestellten Bücher des Literarischen Herbst stehen schon zur Ausleihe bereit. Im WebOpac sind alle Titel gelistet. Für Vorbestellungen nutzen Sie gerne unseren WebOpac oder schauen sich weitere Bücher vor Ort an.

 

Literarischer Herbst

Herbstanfang, kürzere Tage, Pullover, ungemütliches Wetter, Zeit um sich bei einer schönen Tasse Tee oder einem leckeren Glas Wein auf das Sofa zurückziehen und mal wieder ein gutes Buch in die Hand nehmen.

Die kfd St. Anna und der Ev. Abendkreis der Martin-Luther Gemeinde laden alle Interessierten ganz herzlich zum Literarischen Herbst am Dienstag, 18. Oktober um 19 Uhr in das Gemeindezentrum St. Anna ein. Um Anmeldung wird bis zum 10. Oktober gebeten in der Bücherei während der Öffnungszeiten oder in der Buchhandlung Lesezeit.

Hildegard Vogel (Lesezeit) und Beate Frankrone (Bücherei St. Anna) werden wieder spannende, interessante, neue und alte Bücher vorstellen, die es lohnen gelesen zu werden. Kleiner Tipp: Hier findet man auch immer gute Ideen für Weihnachtsgeschenke!

50 Jahre St. Anna-Kirche

Am nächsten Wochenende feiern wir das 50. Jubiläum der „roten Ikone“, unserer St.-Anna-Kirche. Aus diesem Anlass gibt es ein vielfältiges Programm:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch die Bücherei beteiligt sich hier mit dem Vorlesen von Geschichten (Kamishibai), natürlich passend zum Geburtstag. Sie finden uns in der Kindertageseinrichtung St. Anna.

Herzliche Einladung an alle!

Nachlese 8. Literarischer Frühling

Am Dienstag, 05. April 2022 hatten Hildegard Vogel, Buchhandlung Lesezeit und Beate Frankrone zum 8. Literarischen Frühling eingeladen.

Endlich war es soweit. Wir konnten in den Räumlichkeiten des Gemeindezentrums St, Anna wieder eine Veranstaltung anbieten.

Die Freude war groß, auch über das rege Interesse, da eine Anmeldung aufgrund der Platzkapazitäten erforderlich war. Fast 30 Frauen haben sich angemeldet.

Wie auch in den letzten Jahren wurde nach der Begrüßung mit einem Gedicht begonnen.

Beate Frankrone las ein Gedicht von Friederike Kempner (1836-1904):

Es grünen die Bäume

 Es grünen die Bäume des Waldes,
es kündigt der Frühling sich an,
hinweg mit dem frostigen Winter,
der Frühling ist ein sanfter Mann!
Die langen goldnen Strahlen,
sie sind wie ein langes Haar!
Die Veilchen im tiefen Grase
sind blau, wie ein Augenpaar!

 

Aus dem reichhaltigen Angebot des Frühjahres stellten Hildegard Vogel und Beate Frankrone eine neue Bücher vor. Zu Beginn gab es eine Literaturliste  für jeden Besucher, die bei Interesse auch noch in der Bücherei erhältlich ist.

Die Bücher wurden abwechselnd präsentiert. Über Cover, Inhalt und Protagonisten gab es umfangreiche Informationen. Aus einigen Büchern wurden zu diesem Zweck auch Passagen zitiert, die die Eindrücke vertieften. Die Vortragenden gaben auch ihren persönlichen Eindruck  weiter.

 

Eine Pause gab den Besucherinnen die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen. Die Bücherei St. Anna wird von der vorgestellten Büchern auch vieles anschaffen. Informationen hierzu erhalten Sie wie gewohnt auch auf dieser Seite.

Endlich wieder eine Veranstaltung, die viele so sehr vermisst haben, wenn auch mit Maske und unter Vorsichtsmaßnahmen.

Ein gelungener Abend in angenehmer Atmosphäre, den wir natürlich gerne wiederholen werden.