Weihnachten 2022

Eigentlich ist Weihnachten ganz klein und armselig

ein Säugling, ein Stall, die Ärmsten der Armen – und die Flucht vor den Mächtigen.

Und gerade das hat mit Gott zu tun:

Gott macht sich klein, Gott wird schwach, Gott gibt sich hin  aus Liebe

und lädt uns sein ihm zu folgen, nicht zu Triumph und Glanz und Gloria, sondern in die Erbärmlichkeit des Stalls,

in die Erbärmlichkeit meines Stalles, in die Schwachheit meiner Liebe, in die Begrenztheit meines Könnens, in mein Versagen

und Gott macht sich ganz klein, damit er mitgehen kann

(Andrea Schwarz)

Gott kommt dahin, wo wir verzweifelt und voller Angst sind. Und mit ihm erscheint ein Licht in unserer Nacht, ein Stern, der den Weg weist – und eine leise Stimme, die sagt : „Fürchte dich nicht !“

Das Bücherei-Team wünscht allen Lesern und Leserinnen ein friedvolles und gesegnetes

Weihnachtsfest 2022

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.