Nachlese 8. Literarischer Frühling

Am Dienstag, 05. April 2022 hatten Hildegard Vogel, Buchhandlung Lesezeit und Beate Frankrone zum 8. Literarischen Frühling eingeladen.

Endlich war es soweit. Wir konnten in den Räumlichkeiten des Gemeindezentrums St, Anna wieder eine Veranstaltung anbieten.

Die Freude war groß, auch über das rege Interesse, da eine Anmeldung aufgrund der Platzkapazitäten erforderlich war. Fast 30 Frauen haben sich angemeldet.

Wie auch in den letzten Jahren wurde nach der Begrüßung mit einem Gedicht begonnen.

Beate Frankrone las ein Gedicht von Friederike Kempner (1836-1904):

Es grünen die Bäume

 Es grünen die Bäume des Waldes,
es kündigt der Frühling sich an,
hinweg mit dem frostigen Winter,
der Frühling ist ein sanfter Mann!
Die langen goldnen Strahlen,
sie sind wie ein langes Haar!
Die Veilchen im tiefen Grase
sind blau, wie ein Augenpaar!

 

Aus dem reichhaltigen Angebot des Frühjahres stellten Hildegard Vogel und Beate Frankrone eine neue Bücher vor. Zu Beginn gab es eine Literaturliste  für jeden Besucher, die bei Interesse auch noch in der Bücherei erhältlich ist.

Die Bücher wurden abwechselnd präsentiert. Über Cover, Inhalt und Protagonisten gab es umfangreiche Informationen. Aus einigen Büchern wurden zu diesem Zweck auch Passagen zitiert, die die Eindrücke vertieften. Die Vortragenden gaben auch ihren persönlichen Eindruck  weiter.

 

Eine Pause gab den Besucherinnen die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen. Die Bücherei St. Anna wird von der vorgestellten Büchern auch vieles anschaffen. Informationen hierzu erhalten Sie wie gewohnt auch auf dieser Seite.

Endlich wieder eine Veranstaltung, die viele so sehr vermisst haben, wenn auch mit Maske und unter Vorsichtsmaßnahmen.

Ein gelungener Abend in angenehmer Atmosphäre, den wir natürlich gerne wiederholen werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.